achtsamer Nachrichtenkonsum

Haben Sie das Gefühl, ständig unter Strom zu stehen? 

 

Aufgrund der aktuellen Situation, sind wir überwiegend in unseren eigenen vier Wänden und fühlen uns ständig dazu hingerissen, die Newsfeeds der Nachrichtenseiten sowie der sozialen Medien zu aktualisieren. Schließlich haben wir viele Fragen und da scheint jede neue Information, sei sie noch so klein, willkommen zu sein.

Sollte dem so sein und Sie erkennen sich wieder, dann kann es durchaus hilfreich sein, den Nachrichtenkonsum achtsamer zu gestalten. Reduzieren Sie mit achtsamen Nachrichtenkonsum die Sinneseindrücke vor allem über Augen und Ohren (lesen und hören). 

 

wie?

Wenn Sie sich den aktuellen Nachrichten und Hintergründe zum Weltgeschehen widmen, nehmen Sie sich diese Zeit bewußt. Und wenn Sie zwischendurch merken, dass Sie nervös werden und Sie die Ungewissheit umtreibt, versuchen Sie mal die, durch die Reduzierung des Nachrichtenkonsums gewonnen Zeit, in der Natur zu verbringen, die uns gerade reichlich beschenkt.